News

Musicalgesang mit Johanna Maria Kräuter 05/12 2016

Musicalgesang mit Johanna Maria Kräuter

Hast du Interesse, professionell an deiner Musicalkarriere zu arbeiten oder liebst es Musical-Lieder zu singen, dann bist du bei Johanna genau richtig!

Die erfahrene Sängerin bietet ab sofort Einzelstunden im Stagelabstudio an.

 

Biografie

Die gebürtige Kärntnerin Johanna Maria Käuter maturierte am Musikgymnasium, studierte bis dahin am Landeskonservatorium Klagenfurt Violine und wurde im Tanzstudio "Moser-Riff" in Ballett und Jazzdance unterrichtet. Sie erhielt ihre Ausbildung in Gesang, Schauspiel und Tanz an der Vienna Musical School und wurde auch als klassische Sängerin ausgebildet. Beides schloss sie mit dem staatlichen Bühnendiplom ab. Für Sprechtheaterrollen wurde sie ins Theater Center Forum und an das Ateliertheater Wien in zwei Nestroy Einaktern engagiert. Bei den Operettenfestspielen Mörbisch sah man sie in „My Fair Lady“ unter der Regie von Helmut Lohner . Die Rolle der Pepi in J.Strauß ́s „Wiener Blut“ führte sie zu Gastspielen in deutsche Stadttheater. Unter der Regie von Gerhard Ernst spielte sie das Hederl im „Dreimäderlhaus“ und Bianca/Louis Lane im Musicalklassiker „ Kiss me Kate“. Man sah sie in Karl Markovics preisgekröntem Regiedebüt „Atmen“ und in einer Episodenrolle im Tatort „Grenzland“ unter Sascha Bigler. Ans Stadttheater Bozen wurde sie in „My Fair Lady“ in einer Inszenierung von Thomas Schulte-­‐Michels engagiert. In Sissi-­‐ das Musical sah man sie in der Rolle der Nene, unter anderem im Gewandhaus Leipzig und im Herkulessaal in der Residenz München. Pavel Fieber inszenierte sie als GräVin in „Wiener Blut“ und Walter Lochmann dirigierte sie im Musical „Graf von Monte Christo“ bei den Frankenfestspielen in Bayern. Mit der Elektrokokoband Johann Sebastian Bass war sie bei der ORF-­‐ Show „Wer singt für Österreich beim Eurovisions Song Contest 2015“ im Finale. Im Sommer 2015 sang sie in „Nacht in Venedig“ bei den Operettenfestspielen in Mörbisch und „Im Weißen Rössel“ beim Operettensommer Kufstein. In Ihrem Chansonprogramm „La vie en rose ­‐ Wir bereuen nichts“, mit Musik von Edith Piaf bis Michel Legrand, hat sie Alfons Haider und Lior Kretzer(Klavier) als kongenialen Bühnenpartner gefunden. Das Stück wird immer wieder aufgenommen. Es ist die zweite Zusammenarbeit mit Lior Kretzer nach ihrem Soloprogramm „Hexen, Feen und Prinzen erzählen vom Musiktheater “ als musikalischer Leiter. In der 2016 uraufgeführten Oper „Die Taubenwirtin“ von Eric Peters verkörpert sie die Titelrolle - es ist ihr Operndebüt in Wien.